Freitag, 30. Oktober 2015

Personalvermittler: Helfer bei der Jobsuche

Geheimtipp: Bewerbung beim Personalvermittler
© Rainer Sturm / PIXELIO
Das Bild stammt von www.pixelio.de

Wer den Job wechseln will, sollte auch Personalvermittler ansprechen. Denn viele attraktive Arbeitsstellen sind nur auf dem verdeckten Arbeitsmarkt zu finden.

Personalvermittler auch Personalberater genannt, unterstützen Bewerber bei der Jobsuche und Personalentscheider bei der Einstellung von Mitarbeitern.


Doch es wird Sie wundern: Erst seit 1994 dürfen private Personalvermittler ihrer Arbeit nachgehen. Davor gab es ein Monopol der Bundesagentur für Arbeit.

Für Firmen - vor allem Mittelständler in unattraktiven Regionen in Deutschland - wird es immer komplizierter selbst genügend qualifiziertes Personal zu finden. In der Personalvermittlung geht es hauptsächlich darum wertvolle Fach-, Führungskräfte für Unternehmen zu finden. Klassisch erhalten Personalvermittler von Firmen den konkreten Auftrag spezielle Fachkräfte für eine entsprechende berufliche Tätigkeiten zu suchen.

Das leisten Personalvermittler:

Sie schalten für die Unternehmen Stellenanzeigen in verschiedenen Print- und Online-Medien sowie auf Social Media Plattformen. Personalvermittler akquirieren passendes Personal für diese offene Stellenangebote. Auch verfügen Personalberatungen über eine eigene Bewerberdatenbank, aus der sie zusätzlich passende Kandidaten auswählen können.

Das Personal auswählen:

Für die Personalauswahl fertigen sie ein Besetzungsprofil an und gleichen es mit den Anforderungen des Arbeitgebers ab. Sie treffen eine Auswahl geeigneter Bewerber, führen Vorstellungsgespräche, klopfen im Gespräch den Lebenslauf auf mögliche Schwachstellen ab und schlagen dem Auftraggeber die richtigen Mitarbeiter vor.

So werden Personalvermittlungen bezahlt:

Die Dienstleistung einer Personalvermittlung konzentriert sich auf die Personalbeschaffung. Die Zusammenarbeit basiert auf einem Maklervertrag. Die potentiellen Mitarbeiter werden an Arbeitgeber vermittelt. Dafür erhält die Personalvermittlung üblicherweise vom Arbeitgeber eine Provision.

Diese Arten der Anstellung gibt es:

Es gibt unterschiedliche Form der Beschäftigung: Festanstellung, Zeitarbeit und auf Projektbasis im Interim Management.

Wie findet man den richtigen Personalvermittler?

Die Mitgliedschaft in einem Branchenverband wie dem Bundesverband Personalvermittlung (BPV) ist ein erster Anhaltspunkt. Das nächste Kriterium ist die Spezialisierung auf die jeweils relevante Branche.

Beispiele für Personalvermittlungen:

Brunel

Die besten Experten, die anspruchsvollsten Projekte, die größte Branchenvielfalt - das bietet Brunel. Als einer der erfolgreichsten, international tätigen Ingenieur- und Personaldienstleister bieten wir Top-Projekte in führenden Unternehmen. Für die Brunel International N. V. sind über 13.000 Spezialisten weltweit an rund 100 Standorten in 40 Ländern erfolgreich tätig.

Jobsuche: http://www.brunel.de/jobs

Robert Half

Die Unternehmensgruppe Robert Half ist ein international führendes spezialisiertes Personaldienstleistungsunternehmen mit mehr als 400 Standorten weltweit (inkl. Protiviti) und über 65 Jahren Erfahrung in der Personalvermittlung.

Vermittlung von qualifizierten Fach- und Führungskräften im Finanz-, Rechnungswesen & Controlling, für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Interim Managern im Finanz- und Rechnungswesen auf Projektbasis, IT-Spezialisten, Assistenz- und kaufmännischen Bereich in Festanstellung, auf Zeit, auf Projektbasis,.

Jobsuche: http://www.roberthalf.de/job-search